Beispiel: Vorgehen bei "Management-Problem"

Organisation:

  • Erstgespräch mit dem Coachee; erstes Kennenlernen, Informationsaustausch über Coachinganlass, Ziele, Vorgehen, Situation des Coachees. Passt die Passung?
  • Zielklärungsgespräch mit dem Coachee, seinem Vorgesetztem und betreuender Person aus dem Personalbereich; Coachingbedarf aus der Sicht der Organisation, Ziele, gewünschte Entwicklung. Abgleich der Sichtweisen, Bewertungen, Bedarfe.
  • Angebot und Auftrag.

Ablauf der Coachingtermine:

  • Anliegenklärung "gutes Ergebnis für Heute".
  • Klärung Kontext und Ausgangsituation.
  • Hypothesenbildung.
  • Feedback und Intervention.
  • Hausaufgaben, Praxistransfer.

Abschluss:

  • Zwischen/Zielerreichungsgespräch;
    - Validierung der Coaching(zwischen)ergebnisse mit Coachee, seinem 
      Vorgesetztem und Personal.
  • Vereinbarung weiteres Vorgehen.
  • Formaler Abschluss.

Seminare entdecken:

Nach diesem Workshop können Sie Ihre Projekte erfolgreicher abwickeln. Sie wissen, was Projekte aufhält und mit welchen konkreten Maßnahmen Projektziele schneller, billiger und besser erreicht werden können.

In diesem Seminar lernen Sie Coaching als modernes effektives Führungsinstrument kennen. Sie wissen wann Sie Coaching als Methode erster Wahl effizient in der Mitarbeiterführung einsetzen können und wann nicht.

Mit Schwerpunkt Reklamationsbearbeitung.

Die Teilnehmer lernen Methoden und Techniken für eine kundenorientierte, überzeugende Gesprächsführung am Telefon.

Zum Seitenanfang